Hallo ihr Lieben und willkommen zurück auf meinem Blog!

Heute will ich euch nichts vom Pferd erzählen oder davon, dass September mein absoluter Lieblingsmonat ist und ich es kaum erwarten kann, bis die ersten Blätter fallen und ich endlich den brandneuen H&M Mantel anziehen kann, der gestern in meinen Besitz gewandert ist, oder der niedliche camel farbenen Pullover mit den schwarzen Punkten, der da ebenfalls an der Stange auf mich gewartet hat.

Heute will ich euch was von Norwegisch blau erzählen, das diese Woche veröffentlicht wird und das beinahe genauso gut in den Herbst passt wie das Blätterrascheln unter den bunten Bäumen.  

Als die Geschichte zwischen Erik und Moyo beginnt, scheinen die Rollen klar verteilt zu sein. Auf der einen Seite des Fjords: Moyo Hegenbuch, eine deutsche Krankenschwester, die etwas über ihre Familie väterlicherseits erfahren möchte – auf der anderen Seite des Fjords: Erik Westgaard, Oberarzt und Scheusal allererster Güte, der nichts mehr möchte, als Moyo wieder dorthin zu schicken woher sie gekommen ist.

Doch nach einem echten Herbststurm an der Küste Bergens bleibt nichts mehr so, wie es gewesen ist. Und zwischen den beiden beginnt sich etwas zu entwickeln, das sich schon bald nicht mehr leugnen lässt.

Ich hoffe wir lesen uns,

 

eure Eliza

 

 

Idyllische Fjorde, ein geerbtes Haus und eine Vergangenheit, die an die Oberfläche will.

Als Moyo ein kleines Haus in Norwegen erbt, beschließt sie einen Neuanfang zu wagen. Aber bereits am ersten Tag im hohen Norden wird sie beinahe von ihrem Nachbarn Erik überfahren, und es scheint ihm nicht einmal leidzutun, ist doch Moyos Familie in ein furchtbares Ereignis seiner Vergangenheit verwickelt. Aber Moyo wäre nicht Moyo, wenn sie sich von einem missgelaunten Möchtegernwikinger mit Arzttitel in die Flucht schlagen lassen würde.

Allerdings entflammen bei ihr schnell Gefühle, die sie vor eine schwere Entscheidung stellen: Soll sie die Vergangenheit ruhen lassen oder die Wahrheit ans Licht bringen?

 

 Ab 17.09.2020 überall dort wo es Bücher gibt!